Kreativität kann man nicht aufbrauchen ... Je mehr man sich ihrer bedient, desto mehr wächst sie.
Maya Angelou
Bild zur Veranstaltung

Vernissage der Ausstellung

Transzendenz

von Ayşe Domeniconi

13.05.2016 - 29.06.2016

19 Uhr



Transzendenz heißt die Ausstellung von Ayşe Domeniconi.

Die sinnliche Begegnung mit der Welt führt zu weiteren Horizonten, wo die sichtbaren Dinge hin wollen, transzendieren. Meine Arbeit ist der immer erneuerte Versuch dieser Bewegung nachzuspüren.

Ayşe Domeniconi, geboren in Izmir, Türkei, kam nach Berlin in den 70er Jahren Sie studierte Malerei in der Julius Hebing Malschule .
Ayşe lebt heute als freischaffende Künstlerin in Berlin und pendelt zwischen ihrer ursprünglichen und ihrer Wahlheimat.


Weitere infos unter:
www.ayse-domeniconi.de


Bild zur Veranstaltung

Midissage

Transzendenz

23.06.2016

19.00



Zur Midissage der Ausstellung "Transzendenz" werden die Werke von Ayşe Domeniconi musikalisch von der Gitarristin Nora Buschmann begleitet.

Die sinnliche Begegnung mit der Welt führt zu weiteren Horizonten, wo die sichtbaren Dinge hin wollen, transzendieren. Meine Arbeit ist der immer erneuerte Versuch dieser Bewegung nachzuspüren.

Ayşe Domeniconi, geboren in Izmir, Türkei, kam nach Berlin in den 70er Jahren Sie studierte Malerei in der Julius Hebing Malschule .
Ayşe lebt heute als freischaffende Künstlerin in Berlin und pendelt zwischen ihrer ursprünglichen und ihrer Wahlheimat.


Weitere infos unter:
www.ayse-domeniconi.de


Bild zur Veranstaltung

Vernissage

WOW / MOM

Werke der Künstlerin Tatiana Kranz

29.07.2016

19.00 Uhr


22:00 eingeschlafen - 02:00 aufgewacht - 05:30 aufgewacht und dreissig Minuten geweint - 07:00 beide wachen auf - 07:40 Brust geben, Kaffee trinken und hoffen, dass das Kind das Koffein nicht aufnimmt - 8:30 Frühstück machen - 9:00 anziehen, das Kind anziehen und nicht duschen. Das ist nur möglich, wenn das Kind schläft. Es schläft nicht.

Die Malerin und Künstlerin Tatiana Kranz untersucht in ihrer Arbeit das Konstrukt der Mutterschaft anhand von Körper, gesellschaftskritischer Theorie und Ästhetik.
Die Ausstellung WOW / MOM besteht aus mehreren Serien zum Thema Mutterschaft und entstanden in Tatiana Kranz‘ ersten zwei Jahren als Mutter. Sie sind das Ergebnis ihrer Gedanken und Erfahrungen in Begleitung von Frauen* und deren Kindern.

Die Ausstellung läuft vom 29.07.2016 bis 30.09.2016

http://cargocollective.com/randomness-is-beautiful

Bild zur Veranstaltung

Foto-Workshop

„Same same but different“

In Bildern erzählen – Komposition / Narration / Serie – Kursleitung: Caro Loder und Sanja Ilic

10.09.2016

12.00 - 16.00



Wie können wir unsere Gedanken und Ideen in Form von Fotos ausdrücken?
Von der Idee bis zur fertigen Serie.
Learning by doing.

Kursleitung: Fotografinnen Sanja Ilic und Caro Loder

Die digitale Fotografie ist aufgrund der vielen Plattformen im Internet und die allgegenwärtigen Handykameras ein sehr präsentes Thema für viele von uns geworden. Wir wollen den Teilnehmerinnen einen kleinen Einblick in die Kunst des Fotografierens geben, um es Ihnen zu ermöglichen, ihre Motive ins richtige Licht zu setzen, aber auch Themen, die sie bewegen, ausdrucksstark in Bildern umzusetzen und zu vermitteln
.
Dieser Workshop richtet sich an alle, die ihre eigenen Ideen strukturiert umsetzen und den eigenen Blick auf das Bildermachen erweitern wollen.

Technische Vorkenntnisse zur Fotografie sind nicht erforderlich.

Die am Ende des Workshops entstandenen Foto-Serien zum Thema "Same same but different" werden in einer Ausstellung in den Räumen der Frauenkreise präsentiert.

4 Termine á 4 Stunden,
10.09./17.09./01.10.2016, letzter Termin nach Absprache

Kosten: 75 €, ermäßigt 50 €

zusätzlich: Kosten der Drucke für die Ausstellung (je nach Größe und Menge)

maximal 8 Teilnehmer*innen

Sanja Ilic und Caro Loder haben ihr Fotografiestudium an der "neuen Schule für Fotografie - Berlin" abgeschlossen und arbeiten als freie Fotografinnen in Berlin.

Bild zur Veranstaltung

offener Singkreis

Singen ohne Noten

mit Sängerin und Chorleiterin Jutta Garbas

29.09.2016

19.30 - 21.30 Uhr


SINGEN OHNE NOTEN - Offener Singkreis

Wir singen einfache und berührende Lieder aus Europa, vom Balkan,
aus Russland, Indische Mantras, Zulu-Chants, Gospel, Lieder aus dem
Kloster Taizé, Roma-Lieder und Lieder aus Georgien

Keine Singerfahrung oder Notenkenntnisse erforderlich!