Do., 20. Mai | Berlin

100. Jubiläum: Protestaktion vor dem LKA Berlin

Gemeinsam mit der Initiative BASTA fordern wir die Aufklärung der rassistischen Anschläge in Neukölln und Britz.
Anmeldung abgeschlossen
100. Jubiläum: Protestaktion vor dem LKA Berlin

Zeit & Ort

20. Mai, 08:00 – 10:00
Berlin, Tempelhofer Damm 12, 12101 Berlin, Deutschland

Über die Veranstaltung

Die rechte Anschlagserie in Neukölln und Britz nimmt seit 2011 kein Ende und bis jetzt gibt es keine Aufklärung und keine Konsequenzen. BASTA ist eine Gruppe, deren Ziel die Aufklärung von Anschlägen mit rechtem politischen Hintergrund, vornehmlich in Neukölln und Britz, ist. Seit langem fordern die Aktivist:innen von BASTA - die mehrheitlich Frauen* sind - die Einstufung der rechten Straftaten in Neukölln und Britz als terroristische Anschläge. Seit dem 02. Mai 2019 stehen sie jeden Donnerstag von 8 bis 10 Uhr vor dem LKA am Tempelhofer Damm und stellen auf Plakaten und Aufstellern ihre bisher nicht ansatzweise beantworteten Fragen. Am 20. Mai wird die Gruppe BASTA zum 100. Mal vor dem LKA stehen - immer noch ohne die geforderte Aufklärung und Konsequenzen durch die Behörden!

Die Forderungen: 1. Bewertung der Straftaten als rechtsextrem und terroristisch. 2. Wir erwarten Ermittlungserfolge und wollen, dass die Öffentlichkeit darüber informiert wird. 3. Warnung der Gefährdeten und potentiellen Opfer.

Aus dem LKA heraus kommt sehr wenig Interesse an der Aufklärung dieser Angriffe, dafür aber von Zeit zu Zeit auffällig aggressives und auch sexistisches Verhalten einzelner Polizeibeamter. Wir als Frauenkreise Berlin sind solidarisch mit diesem Protest und fordern Aufklärung und Konsequenzen. Dafür werden wir uns am Donnerstag, den 22. April 2021 den BASTA-Aktivist:innen anschließen und von 8 bis 10 Uhr vor dem LKA (Tempelhofer Damm 12) eine Mahnwache abhalten.