Di., 01. Sept. | Frauenkreise

AUSSTELLUNG „Der Shutdown aus feministischer Sicht“

Frauenrealitäten in Zeiten von Corona - Wir zeigen Eure Bilder/Collagen/Fotos/Zeichnungen
Anmeldung abgeschlossen
AUSSTELLUNG „Der Shutdown aus feministischer Sicht“

Zeit & Ort

01. Sept. 2020, 17:00 – 23. Sept. 2020, 16:00
Frauenkreise, Choriner Str. 10, 10119 Berlin, Deutschland

Über die Veranstaltung

REIHE „Der Shutdown aus feministischer Sicht“ - Vernissage & Ausstellung

Frauenrealitäten in Zeiten von Corona - Wir zeigen Eure Bilder/Collagen/Fotos/Zeichnungen

Die Ausstellung begann mit einer Vernissage am 28. August und ist bis zum 23. September in unseren Räumen zu besichtigen (zu den Öffnungszeiten und nach Vereinbarung - Die Skulptur auf dem Bild zum Event ist von der Künstlerin Toulin Balabaki).

Frauen* machen spezifische Erfahrungen in dieser Zeit. Viele Ungleichheiten verdichten oder verschärfen sich, manches was vorher hinter Alltagsnebel lag, wird sichtbar. Wir können unser aller Erlebnisse, Beobachtungen, Erkenntnisse, Gedanken und Gefühle als Frauen* in dieser Zeit miteinander teilen – wenn wir sie dokumentieren!

 

Dies ist eine Chance, diese Situation konstruktiv zu nutzen! Gewonnene Erkenntnisse festzuhalten! Die sehr engagierten Praktikant*innen Harriet Riemer und Johanna Gabert haben in einem super Teamwork die Ausstellung kuratiert, organisiert und konzipiert. 

Sie haben Werke ausgesucht von:

Nihal Mohamed Ali Hamdi

Lea Zey

Anne Laure Jullian de la Fuente

Bianca Monroy

Wopana Mudimu

Maria Illgen

Samira Ramina Amani Aghabeigi

Franziska Stürzenbecher

Toulin Balabaki &

Haruka Sasaki

Nach einer sehr hygienischen und maskierten und gut besuchten Vernissage am Freitag, 28. August 2020 ist nun die Ausstellung weiterhin in unseren Räumen für Besucher*innen offen. Bitte kommt zu den Öffnungszeiten oder vereinbart einen extra Termin mit uns über drakos@frauenkreise-berlin.de - Zutritt ist nur mit Maske gestattet.