Fr., 18. Juni | Online-Veranstaltung

Film und Diskussion: Coded Bias. Rassismus und Künstliche Intelligenz

Mit Miriam Klöpper und Jessica Wulf
Eintrittskarten stehen nicht zum Verkauf
Film und Diskussion: Coded Bias. Rassismus und Künstliche Intelligenz

Zeit & Ort

18. Juni, 19:00 – 21:30
Online-Veranstaltung

Über die Veranstaltung

Coded Bias wurde 2020 auf dem Sundance Filmfestival uraufgeführt und folgt der Forscherin Joy Buolamwini des Massachusetts Institute of Technology bei ihrer Erforschung von Bias in der Gesichtserkennungstechnologie (FRT) und anderen Formen der künstlichen Intelligenz (KI).  In dem Film beginnt Buolamwini, Voreingenommenheit in der KI zu untersuchen, nachdem sie bemerkt hat, dass ein Gesichtserkennungsprogramm ihr Gesicht nicht identifizieren kann. Als Schwarze Frau erkennt die Technologie ihr Gesicht nur, wenn sie eine weiße Maske aufsetzt. Nach weiteren Untersuchungen entdeckt sie ein Muster: FRT- und KI-Technologie neigen dazu, rassistische Ausschlüsse zu reproduzieren. Wir werden um 19 Uhr zusammengekommen und gemeinsam die Doku über Netflix (dafür braucht ihr einen eigenen Account!) streamen.

Ab 20.30 Uhr werden wir mit zwei Expertinnen zum Thema Rassismus und künstliche Intelligenz diskutieren. Hierfür haben wir Miriam Klöpper (Forschungszentrum Informatik) und Jessica Wulf (AlgorithmWatch) eingeladen. Es ist auch möglich an der Diskussion teilzunehmen, ohne vorher die Doku zu gucken!

Bitte unter drakos@frauenkreise-berlin.de anmelden.

Eintritt frei – Sprache: Deutsch – ONLINE