Do., 11. Feb. | Online - Veranstaltung

ONLINE-GESPRÄCH “Eine Afrodeutsche Geschichte“ - im Rahmen des BLACK HISTORY MONTH

Biographischer Erzählsalon – mit Künstlerin und Aktivistin Wilma Nyari
Anmeldung abgeschlossen
ONLINE-GESPRÄCH   “Eine Afrodeutsche  Geschichte“ - im Rahmen des BLACK HISTORY MONTH

Zeit & Ort

11. Feb., 19:00 – 22:00
Online - Veranstaltung

Über die Veranstaltung

Im Rahmen des BLACK HISTORY  MONTH

ONLINE -   GESPRÄCH   “Eine Afrodeutsche  Geschichte“

Biographischer Erzählsalon – mit Künstlerin und  Aktivistin Wilma  Nyari

Donnerstag,  11. Februar 2021 • 19 – 21  Uhr

Wilma  Nyaris Geschichte ist keine Bilderbuchgeschichte. Sie hat Brüche,  Täler, Höhen und ist geprägt von ihrer Identität als Schwarze Frau,  als Sintezza, als Krebskranke und davon, dass sie im Kinderheim aufwuchs.   

Aber die 1962 in Frankfurt am Main geborene Wilma  Nyari geht sehr offen mit ihrer Biographie um, weil sie  mittlerweile weiß, dass es auch biographische Arbeit ist, die Resilienzen  fördert und dass sie andere empowern kann, indem sie von sich erzählt.

Wilma Nyari war  wesentlich an der Gründung der ISD in Frankfurt beteiligt und ist gefühlt  ihr ganzes Leben schon Aktivistin – denn auch wenn ihre Biographie nicht  privilegiert scheint, betrachtet sie sich selber dennoch als privilegiert  aus einer europäischen dekolonialen  Perspektive.

Sie wird aus  ihrer Biographie berichten, Reflektionen sichtbar machen und möchte im  Sinne von Audre Lorde vor allem Schwarze Frauen* in Deutschland ermutigen,  sich politisch zu vernetzen und zu positionieren.

Anmeldung per mail  an: drakos@frauenkreise-berlin.de

Teilnahme  kostenlos / 5 € Spende empfohlen / Sprache: Deutsch /  ONLINE

Anmeldung abgeschlossen